Buchvorstellung mit Autor und Historiker Wolf-Ulrich Strittmatter
Regionale und lokale Täter, Helfer und Trittbrettfahrer des Nationalsozialismus

Nach den 12 Jahren der Nazidiktatur wurden die dafür verantwortlichen „Großtäter“, soweit sie überlebt hatten, abgeurteilt. Die restlichen Nazis wurden im Zuge der Entnazifizierung überwiegend zu Mitläufern erklärt und damit gesellschaftlich sowie politisch freigesprochen. Vielerorts wurde über ihr Wirken im Dritten Reich der „Mantel des Schweigens“ ausgebreitet. Dass das NS-Regime allerdings ohne die Hunderttausende willfähriger Handlanger und Täter im Kleinen nicht funktioniert hätte, wurde im öffentlichen Bewusstsein allzu lange verdrängt.
 
Der Ravensburger Historiker Wolf-Ulrich Strittmatter stellt Ergebnisse seiner Spurensuche vor, die er im Rahmen des Forschungsprojektes „Täter Helfer Trittbrettfahrer – NS-Belastete in Baden-Württemberg“ in zahlreichen Archiven geleistet hat und die im neuen Band 9 „Südliches Baden-Württemberg“ der Buchreihe erschienen sind.

1 Abend, 04.12.2018,
Dienstag, 19:30 - 21:00 Uhr
1 Termin(e)
Wolf-Ulrich Strittmatter
P160105
Wirtschaftsmuseum Ravensburg, Marktstraße 22, 88212 Ravensburg
5,00
Abendkasse, bitte Gebühr passend mitbringen
maximal:50

Weitere Veranstaltungen von Wolf-Ulrich Strittmatter

Ravensburg
P010105 09.11.18
Fr