"Unbekanntes Welterbe": Wanderung Schreckensee

Ehemalige Kiesgruben und den malerischen Ort Vorsee lassen wir hinter uns bei unserer Wanderung durch wunderbare Natur. Schreckliches trug sich am Langholzweg im Jahr 1632 zu. Schwedische Hilfstruppen erschlugen hier über 200 Mann in der Schlacht vom Langholz.

Im Bannwald um den Schreckensee begegnen uns dicke Totholzstämme und gewaltige Wurzelstöcke. Moose, Bärlauch und Pilze bedecken malerische Lichtungen. Rastlos vergrößern Heere von Waldameisen ihre riesigen Bauten. Biberspuren finden wir rund um den See!

Sagenumwoben ist die Halbinsel im Schreckensee. Seit über 5.000 Jahren verbergen sich hier jungsteinzeitliche Siedlungen. Pfeilspitzen, Steinwerkzeuge, Tierknochen. Pfähle von früheren Häusern lagern gut konserviert im feuchten Moor. All das liefert Stoff für viele Mythen und Sagen!
Wie haben die Bewohner damals gelebt? Fotos von Ausgrabungsfunden und einige Exponate lassen uns vordringen in dieses "Unbekannte Welterbe"! 

Streckenlänge ca. 7,5 km ohne große Steigungen. Bitte denken Sie an gutes Schuhwerk.

1 Nachmittag
Samstag, 24.10.2020, 14:00 - 17:00 Uhr
1 Termin(e)
Gerhard Tempel
U190108
Treffpunkt Parkplatz Häckler Weiher (B32 zw. Blitzenreute und Altshausen), 88273 Fronreute
Gebühr: 11,00 € Gebührenermäßigung entfällt
maximal:25
anmelden
Achtung: Treffpunkt hat sich geändert!!!
Belegung: