Online-Vortrag
Napoleon Bonaparte und die Kunst

Napoleons Tod jährt sich 2021 zum zweihundertsten Mal. Als Feldherr und Politiker hat er Weltgeschichte geschrieben. Zur Verfolgung seiner Ziele und zur Stabilisierung neu geschaffener Verhältnisse setzte Napoleon strategisch gezielt auch die Bildenden Künste ein. In den von Napoleon eroberten Ländern bezog Kunst jedoch auch Position gegen ihn und seine Herrschaft. - In seinem 90-minütigen Vortrag umreißt Dr. Thomas Hirthe das ebenso spannende wie vielschichtige Thema.

Anmeldeschluss: 
Donnerstag, 18.11.2021

1 Abend, 25.11.2021,
Donnerstag, 19:30 - 21:00 Uhr
1 Termin(e)
Dr. phil. Thomas Hirthe
W160111
Zuhause, PC
5,00
Belegung: