Wochenendveranstaltung
rohKÖSTLICH gesund kochen (ausgefallen)

Rohkost bedeutet nicht, alles roh zu essen. Es gibt verschiedene Verarbeitungstechniken, um das Essen schmackhafter zu machen und teilweise ermöglichen diese, noch mehr Nährstoffe zu erschließen. Rohkost ist alles, was nicht über 42°C erhitzt wurde. So bleibt der Nährwert- also Vitamine, Mineralien, Enzyme- optimal erhalten.

In einem Theorieteil am Freitagnachmittag werden verschiedene einfache Ansätze vorgestellt, die Zivilisationskrankheiten (Diabetes, Herz-/Kreislaufkrankheiten, Alzheimer, Demenz) vorzubeugen können und dabei unterstützen können, möglichst lange gesund zu bleiben. Wir beschäftigen uns ausführlich mit dem Thema ´Brainfood´ und der Frage ´Wie kann ich durch meine Ernährung meine sportliche Leistung verbessern?´.

In einem Workshop am Samstag erstellen wir ein vegan-rohKÖSTLICHES Menü:
  • Vorspeise: Gazpacho
  • Hauptspeise: Gedörrte, gefüllte Pilze, Salatvariation
  • Dessert: Mangocreme, Chiapudding

Ein rein veganer Lebensstil ohne entsprechendes Know-How ist zwar nicht unbedenklich, aber gerade bei Allergien gegen Milchprodukte und/oder Getreide sind die Verarbeitungstechniken der veganen Küche sehr bereichernd.
Zudem hat die Erhöhung des basischen Anteils in unserer Ernährung durch Rohkost viele positive Auswirkungen. Die meisten Rohköstler berichten von einer enormen Zunahme an Energie, Ausdauer und Wohlbefinden.

Es wird Know-How vermittelt über:
  • Herstellung von Rohkost Crackern und Brot
  • Herstellung von veganem Käse
  • Herstellung von Rohkosttorten
  • Herstellung von Smoothies
  • Nährstoffe erschließen durch Keimen, Marinieren, Fermentieren
  • Bindemittel in der Rohkostküche

Helena Yvonne Hellmuth
U030020
61,32
(gültig ab 7 Teilnehmenden)
70,56
nicht rabattierbar (gültig bei 6 Teilnehmenden)
79,80
nicht rabattierbar (gültig bei 5 Teilnehmenden)
maximal:12