Lesung

"Bei uns war alles ganz normal" - Ruth Frenk liest aus ihren Memoiren neu


In ihren Memoiren hat sich Ruth Frenk etwas von der Seele geschrieben: ein Stück niederländisch-deutsch-jüdischer Geschichte und Zeitgeschichte.

Die Sängerin und Gesangslehrerin wurde 1946 als Tochter niederländisch-jüdischer KZ-Überlebender in Rotterdam geboren, lebte in Amsterdam, Genf, New York und seit 1974 in Konstanz. Eigentlich wollte sie Opernsängerin werden, wurde dann aber mit jüdischen Liedern und als Gesangspädagogin bekannt.

Ruth Frenk gehört zur zweiten Generation von Schoàh-Überlebenden, und sie engagiert sich öffentlichkeitswirksam für dieses Thema. Mit ihren Erinnerungen hofft sie, anderen den Mut zu geben, auch mit einem schwierigen Start ihre Mitte zu finden und von dort ihr Leben zu bewältigen.

Ruth Frenk wird aus ihrem Buch "Bei uns war alles ganz normal“ lesen und auch Bilder und Filmsequenzen zeigen.

Die Lesung findet in Kooperation mit der Gesellschaft für christlich-jüdische Begegnung in Oberschwaben statt.

Anmeldeschluss:
Montag, 10.04.2023


Anmeldeschluss: 10.04.2023

1 Abend, 17.04.2023
Montag, 19:00 - 20:30 Uhr
1 Termin(e)
ZeitOrt
Mo17.04.2023
19:00 - 20:30 Uhr
vhs-Geschäftsstelle, Gartenstraße 33, 88212 Ravensburg, Raum 0.01
Ruth Frenk
231.0101000.1
5,00 € (gültig bis 50 Teilnehmende)

Belegung: 
Plätze frei
 (Plätze frei)
Veranstaltung in Warenkorb legen
anmelden

Unsere Öffnungszeiten:


Mo - Fr: 08:00 - 12:00 Uhr
Di + Do: 14:00 - 17:00 Uhr